Rohrnetzspülungen

Wir informieren Sie gern!

Wieso müssen Trinkwasserleitungen gespült werden?

Und wieso kann es zu Verfärbungen des Leitungswassers kommen?

Sollte Trinkwasser nicht eigentlich immer unbedenklich und sauber sein?

 

Vielleicht haben Sie auch schon einmal ein Informationsschreiben von uns in den Händen gehalten, auf dem Sie darauf hingewiesen wurden, dass die Trinkwasserleitungen gespült werden.  Dann wurden Sie auch darüber informiert, dass kurze Zeit nach der Spülung bräunlich verfärbtes Wasser aus dem Hahn kommen kann.

Zunächst einmal: Das Wasser, dass Sie von den Stadtwerken Ludwigslust-Grabow GmbH nach Hause geliefert bekommen, genügt immer höchsten Qualitätsansprüchen. Dabei darf aber nicht vergessen werden, dass Wasser ein Naturprodukt ist. Und obwohl das Wasser nach der Förderung in unserem Wasserwerk aufbereitet wird, bleiben einige Inhaltsstoffe enthalten. Diese sind gesundheitlich völlig unbedenklich, oder wie Eisen und Mangan, sogar wichtig für den Körper. 

Wenn nun über Jahre verteilt viele Millionen von Litern Trinkwasser durch die Leitungen der Stadtwerke fließen und verteilt werden, setzen sich diese Inhaltsstoffe teilweise in den Rohrleitungen ab. Um zu verhindern, dass sich diese Ablagerungen auf die Wasserqualität auswirkt, führen wir sogenannte Rohrnetzspülungen durch. Dabei gehen wir natürlich nicht willkürlich vor, sondern beginnen die Rohrnetzspülung am Wasserwerksausgang und beenden Sie am entferntesten Versorgungsstrang. 

Im Normalfall wird für eine Rohrnetzspülung einfach ein Standrohr auf einen Hydranten gesetzt und der „Hahn“ aufgedreht. Dadurch, dass nun sehr viel Wasser in kurzer Zeit durch das Rohr fließt, werden die Ablagerungen, die locker im Rohr liegen ganz einfach herausgespült und in das Kanalnetz abgeleitet. Wenn große Gebiete gespült werden, kann eine sogenannte Wasser-Saug-Spülung durchgeführt werden. Dafür beauftragen wir ein externes Unternehmen, dass dann mit einer Art Pumpe Wasser aus dem Hydranten heraussaugt. Die Fließgeschwindigkeit im Rohr wird so noch mehr erhöht, wodurch auch größere Ablagerungen zuverlässig ausgespült werden. Mit dieser Technik können bis zu 25 Kilometer Rohrleitung in einer Woche gereinigt werden. 

Nach einer solchen Reinigung kann es gegebenenfalls zu Trübungen des Leitungswassers kommen, auch der Druck in der Leitung kann während der Spülung schwanken. Die Trübungen entstehen durch die aufgewirbelten Kalk-, Eisen- und Manganablagerungen. Sie sind gesundheitlich völlig unbedenklich. Dennoch informieren wir Sie, wenn in Ihrer Nachbarschaft gespült wird. Denn dieses Braunwasser kann zur Verfärbung von Wäsche oder zur Beschädigung von Geräten führen. Diese Beeinträchtigungen sind natürlich ärgerlich.

Würden wir unsere Rohrnetze jedoch nicht pflegen, wäre das Wasser nach einiger Zeit dauerhaft braun. Die Spülungen sind hingegen nach wenigen Stunden vorbei und das Wasser ist wieder auf Jahre hinaus klar. In seltenen Fällen, wie zum Beispiel nach Feuerwehreinsätzen, kann es auch zu Aufwirbelungen der Ablagerungen kommen, auch dann kann ihr Trinkwasser getrübt sein. 

Melden Sie sich deshalb in einem solchen Fall am besten schnell bei uns. Unter der Nummer 03874 414414 erreichen Sie unseren Bereitschaftsdienst, der rund um die Uhr erreichbar ist. Er wird dann die Leitung oder Ihren Hausanschluss spülen und so dafür sorgen, dass wieder reines Wasser von bester Qualität, wie Sie es bisher von gewohnt sind zur Verfügung steht.

 

TRÜBUNG DES LEITUNGSWASSERS

Was ist zu Tun?

Warum wird das Wasser plötzlich braun? Warum kommt es zu einer Trübung?

Eine veränderte Fließrichtung sowie Druckschwankungen innerhalb des Leitungsnetzes können dazu führen, dass sich die natürlichen Eisen- und Kalkablagerungen, die an den Rohrinnenwänden anhaften, lösen und zu einer bräunlichen Verfärbung des Wassers führen. Die Trübungen sind gesundheitlich unbedenklich.

Wie soll ich mich bei braunem Wasser verhalten?

Das getrübte Wasser ist gesundheitlich unbedenklich. Wenn Trübungen auftreten, ist Vorsicht bei Benutzung des Wassers für gewerbliche Zwecke und beim Wäschewaschen geboten. Das Wasser kann getrunken werden, Warmwassergeräte wie Boiler, Durchlauferhitzer und Gasthermen sollten erst dann genutzt werden, wenn ausreichend Kaltwasser abgelaufen und keine Trübung mehr sichtbar ist. Lassen Sie eine ausreichende Menge ablaufen bis wieder klares Wasser aus dem Hahn austritt.

Sollte sich aber keine Besserung einstellen, erreichen Sie unter der Telefonnummer 03874 414414 Sie unseren Bereitschaftsdienst, dieser ist rund um die Uhr erreichbar. Er wird dann die Versorgungsleitung oder Ihren Hausanschluss spülen und so dafür sorgen, dass wieder reines Wasser von bester Qualität, wie Sie es bisher von gewohnt sind zur Verfügung steht.

Hier geht es zum Download     ⇒     Rohrnetzspülung (PDF)

Hier geht es zum Download     ⇒     Rohnetzspülung Stadt Grabow und Ortsteile Fresenbrügge, Winkelmoor, Heidehof (PDF)

Hier geht es zum Download     ⇒     Rohrnetzspülung Gemeide Groß Laasch und Klein Laasch (PDF)

 

 

 

Pressestelle

Ansprechpartnerin
Annemarie Musolff

Telefon
03874 414-10

Diese Webseite nutzt Cookies

Mit der Nutzung dieser Seite sind Sie damit einverstanden, dass wir in Ihrem Browser Cookies setzen. Mehr erfahren ›