In Kummer produziert die Schule Strom!

Am 28. Januar drückte Bürgermeister Reinhard Mach in der Grundschule Kummer den Startknopf für den Betrieb des neuen Blockheizkraftwerks. Die Installation der Anlage übernahm die ESC Energie-Service-Center GmbH aus Lauenburg im Auftrag der Stadtwerke Ludwigslust-Grabow. Die Elektroarbeiten führte die Elektro Düde GmbH aus Ludwigslust durch.

Von der Ölheizung zu modernster Heiztechnologie
Vorher übernahm eine Ölheizung aus den 1990er-Jahren die Aufgabe, Schule, Turnhalle und weitere Räume mit Wärme und Warmwasser zu versorgen. Eine Anlage, die längst nicht mehr zeitgemäß war. Die Stadt als Schulträger suchte nach einer Lösung und entschied sich für den Vorschlag der Stadtwerke, ein Blockheizkraftwerk (BHKW) zu installieren. Damit hat die Grundschule jetzt eine moderne und umweltfreundliche Heizungsanlage, die nicht nur Wärme liefert, sondern auch Strom.

Wie funktioniert das Blockheizkraftwerk?
Blockheizkraftwerke gehören zur Gruppe der Kraft-Wärme-Kopplungsgeräte. Der Motor im Innern der Anlage wird durch Erdgas angetrieben und erzeugt damit in einem Generator elektrische Energie. Die beim Verbrennen entstehende Abwärme wird genutzt, um das Wasser für den Heizkreislauf zu erwärmen.

Jährlich rund 16 Tonnen weniger CO2
Die Stadtwerke Ludwigslust-Grabow betreiben diese Anlage im Auftrag der Stadt und speisen den erzeugten Strom in Kummer in das Stromnetz ein. Pro Jahr werden es voraussichtlich rund 35 000 Kilowattstunden sein, das entspricht in etwa dem jährlichen Stromverbrauch von zehn Haushalten. Der CO2-Ausstoß kann damit um rund 16 Tonnen pro Jahr reduziert werden.

Wärme macht glücklich
Für die Grundschulkinder in Kummer gab es an diesem Tag noch mehr Grund zur Freude, denn Stadtwerke-Geschäftsführer Wulf-Peter Bosecke verteilte Handwärmer mit Pinguin-Motiv an die Kleinen. Damit bleiben die Hände auf dem nächsten Wandertag garantiert schön warm!

Foto: Annemarie Musolff

Pressestelle

Ansprechpartnerin
Annemarie Musolff

Telefon
03874 414-10

Diese Webseite nutzt Cookies

Mit der Nutzung dieser Seite sind Sie damit einverstanden, dass wir in Ihrem Browser Cookies setzen. Mehr erfahren ›